Freitag, 12. Januar 2018

Eine Runde Schneemänner...


Zutaten:
Bisquit:
4 Eier, 120g Zucker, 1 Packung Schokopuddingpulver zum Kochen, ca. 80 Mehl

Eier trennen, das Eiweiß mit dem Zucker zu Eischnee schlagen,
1 P. Puddingplv. darauf geben und mit Mehl auf insgesamt 120g aufwiegen (manchmal ist weniger als 40g Puddingplv. in der Tüte), Eigelbe dazu und schnell unterheben. Bitte nicht lange rühren, dann wird der Bisquit nicht so locker.

Teig in eine Form füllen, hier ein bodenloser Tortenring (Margeritenform) von Vemmina.
ca 15 Min. im vorgeheizten Ofen, Ober- &Unterhitze 180C backen,
in der Form auskühlen lassen.
Aus der Form lösen und 1x waagerecht teilen.


Eine Platte mit Frischhaltefolie beziehen, den gereinigten Tortenring daraufstellen und einen Boden einlegen. Nun, wie auf dem folgenden Foto, mit 2 unterschiedlich großen Formen Kreise ausstechen und die Bisquitscheibchen beiseite legen.
 

Füllung:
200g Joghurt, 100g Puderzucker, 200g Schmand, Saft von 2 Zitronen verrühen.
10 Blatt Gelatine einweichen, auswringen und erwärmen.
Nach und nach die Joghurtmasse unter ständigem Rühren zugeben und so die ganze Menge angleichen.
2 Becher Schlagsahne steif schlagen und unterheben.

Etwas von der Creme wie auf dem nächsten Foto in die Löcher geben und die ausgestochenen Scheiben darauf legen.
 
Unter die restliche Creme 1 Dose abgetropfte Mandarinen ziehen und die ganze Joghurtmasse auf den Boden geben.
Die 2. Bisquithälfte auflegen und leicht andrücken.
 
Nun alles 2-3 Std. kaltstellen.
 
Nach der Zeit eine Tortenplatte auflegen und den Kuchen stürzen. Die Platte abnehmen und die Frischhaltefolie entfernen, den Ring lösen.
 
Nun die Schneemänner mit Hüten aus Mini- Keksen und Schokostäbchen schmücken,
ihnen Gesichter und Knöpfe aus Schokotröpfchen und Schoko- & Zuckerstreussel legen
und noch ein paar Schokostäbchen als Arme einstechen.
 
Viel Spaß beim Backen und Verziehren
und natürlich einen
"guten Appetit"!!!
 


 

Kommentare:

  1. Sieht super aus! Danke fürs Zeigen - nun habe ich eine Idee für den Kindergeburtstag.
    Internette Grüße
    Myriam

    AntwortenLöschen
  2. Wow, der sieht ja toll aus und schmeckt bestimmt auch so. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen